Therapie-Angebot


Neue Wege entdecken...

Beziehungen im Blick

 

Oft fühlen wir uns gefangen in unseren Rollen, unseren Beziehungen,  unserem Alltag. Hier hilft die systemische Therapie dem Klienten, sich  selbst besser zu verstehen und sein Leben, seine Beziehungen, seinen Alltag eigenverantwortlich neu zu gestalten.

 

Dazu nehme ich nicht nur den Menschen und sein Problem, sondern vor allem die Beziehungen, in denen er lebt, in den Blick. Denn niemand ist eine Insel - jeder ist in Systeme, in soziale Strukturen eingebettet. Er wird zum Beispiel geprägt und beeinflusst von: Familie, Ehe, Partnerschaft, Freunden, Mitschülern und Kollegen.

Das Problem des Klienten wird nicht als Störung gesehen, sondern als Kompetenz in einem sozialen System mit Herausforderungen umzugehen. Ich möchte meine Klienten ermutigen,  das System in Bewegung zu bringen, neue Perspektiven einzunehmen, neue  Wege zu gehen.

 

Durch ihren beziehungsorientierten Ansatz kann die systemische Therapie Ihnen helfen, neue Wege zu finden und belastende Lebensmuster abzubauen.

 


Ich biete Einzel-, Paar- und Familientherapie an und arbeite dabei mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.

 

Die systemische Therapie hat sich sowohl bei Kommunikations- und Interaktionsproblemen (z.B. familiären und beruflichen Konflikten)

als auch bei psychosomatischen Beschwerden als ressourcen- und lösungsorientierte Methode bewährt.

 

 - Einzeltherapie

In der Einzeltherapie geht es darum den Klienten und vor allem sein "Problem" (die gezeigten Symptome und Schwierigkeiten) im Kontext seiner Biographie und seiner Beziehungen zu verstehen. Zentrale systemische Arbeitsweisen haben sich daher auch im Einzelsetting bewährt: Auftragsklärung, Kontextualisierung, lösungsorientiertes Arbeiten mit den vorhandenen Ressourcen.

 

Einzeltherapie bei

  • persönlichen Konflikten (in verschiedenen Kontexten: Ehe, Familie, Beruf etc.)
  • bei psychosomatischen Beschwerden
  • bei Verlusten und zur Trauerbewältigung
  • bei beruflichen Konflikten und Mobbing
  • etc.

- Paartherapie

Die Erwartungen an den Partner/die Partnerin ändern sich im Laufe einer Beziehung, ebenso die Kommunikation. In der Paartherapie geht es darum, von gegenseitigen Vorwürfen wegzukommen, hin zu neuen Sichtweisen und konstruktiver Kommunikation. So kann die Beziehung eine neue Chance erhalten. Vielleicht ist aber das Fazit der ergebnisoffenen Paartherapie auch die Erkenntnis, dass es besser ist sich zu trennen/sich frei zu geben.

 

Paartherapie bei

  • Problemen in Ehe oder Partnerschaft
  • Beziehungs- und Lebensbrüchen
  • sexuellen Problemen in der Partnerschaft
  • Trennungs- und Scheidungsproblemen
  • Krisen- und Trauerbewältigung
  • Interaktions- und Kommunikationsproblemen
  • etc.

- Familientherapie

Die Familie ist das Bezugssystem, das uns am meisten prägt. Sie durchläuft verschiedene Phasen, die ihre eigenen Herausforderungen an die Familienmitglieder stellen. Zusätzlich tragen äußere Einflüsse dazu bei, das
Familiensystem aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die Familientherapie arbeitet mit den Möglichkeiten jedes Familienmitglieds und bringt das "Mobile Familie" in Bewegung. Dabei ist jede Familie einzigartig. Daher nutze ich gerne die Möglichkeiten der Genogrammarbeit um einen Überblick über komplexe Familienstrukturen und -muster zu erhalten und mit den Klienten neue und individuelle Optionen zu erarbeiten.

 

Familientherapie bei

  • Familienkrisen
  • Erziehungsschwierigkeiten mit Kindern
  • Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern
  • Schulproblemen
  • Konflikte mit Jugendlichen/Heranwachsenden
  • Trennungs-/Scheidungskonflikten
  • Mehrgenerationskonflikten
  • Kommunikations- und Interaktionsstörungen
  • unsicheren Bindungsmustern
  • emotionalen Blockaden

Durch meine Qualifikationen in den Bereichen "Traumapädagogik" und "traumazentrierter Fachberatung" kann ich mit Ihnen auch Wege zur Stabilisierung nach belastenden Erlebnissen erarbeiten.